Alfred Wegener

Vu Wikipedia
Wiesselen op: Navigatioun, sichen
Particle physics stub.svg Dëse Physiksartikel ass eréischt just eng Skizz. Wann Dir méi iwwer dëst Thema wësst, sidd Dir häerzlech invitéiert, aus dëse puer Sätz e richtegen Artikel ze schreiwen. Wann Dir Hëllef braucht beim Schreiwen, da luusst bis an d'FAQ eran.
Den Alfred Wegener

Den Alfred Lothar Wegener, gebuer den 1. November 1880 zu Berlin, a gestuerwen 1930 a Grönland, war en däitsche Meteorolog Geophysiker a Polarfuerscher.

Hien hat d'Theorie vun der Kontinentalverrécklung opgestallt, an hien hat 1916 mat zimlech grousser Genauegkeet (op 800 m genee) d'Aschlagplaz vum Meteorit vun Treysa berechent.

Seng Wierker[änneren | Quelltext änneren]

  • Thermodynamik der Atmosphäre, 1911 an 1924
  • Die Entstehung der Kontinente und Ozeane, 1915
  • Wind- und Wasserhosen in Europa, 1917
  • Das detonierende Meteor vom 3. April 1916, 3 1/2 Uhr nachmittags in Kurhessen, 1917 an 1918
  • Der Farbenwechsel grosser Meteore, 1918
  • Durch die weiße Wüste, 1919
  • Theorie der Haupthalos, 1926
  • Versuche zur Aufsturztheorie der Mondkrater, 1920
  • Die Entstehung der Mondkrater, 1921
  • Pilotballonaufstiege auf einer Fahrt nach Mexiko März bis Juni 1922
  • Vertraulicher Bericht über die Grönland-Expedition 1929
  • Vorlesungen über Physik der Atmosphäre, 1935
  • Mit Motorboot und Schlitten in Grönland, 1935

Um Spaweck[änneren | Quelltext änneren]

Commons: Alfred Wegener – Biller, Videoen oder Audiodateien