Daphne du Maurier

Vu Wikipedia
Wiesselen op: Navigatioun, sichen
D'Daphne du Maurier (ëm 1930).

D'Dame Daphne du Maurier, DBE, gebuer den 13. Mee 1907 zu London a gestuerwen den 19. Abrëll 1989 zu Par am Cornwall, war eng britesch Schrëftstellerin. Se gouf bekannt duerch hire Roman Rebecca an deem seng Verfilmung duerch den Alfred Hitchcock. Den Hitckcock huet ausserdeem hire Roman Jamaica Inn an hir Kuerzgeschicht The Birds verfilmt.

Bekannt Wierker (mam Titel vun der däitscher Iwwersetzung)[änneren | Quelltext änneren]

  • 1931: The Loving Spirit (Roman); dt: Der Geist von Plyn oder och Die Frauen von Plyn
  • 1933: The Progress of Julius (Roman); dt: Karriere
  • 1934: Gerald: A Portrait (biographesche Roman); dt: Gerald
  • 1936: Jamaica Inn (Roman); dt: Gasthaus Jamaika
  • 1937: The du Mauriers (biographesche Roman); dt: Kehrt wieder, die ich liebe
  • 1938: Rebecca (Roman); dt: Rebecca oder och Rebekka
  • 1941: Frenchman's Creek (Roman); dt: Die Bucht des Franzosen
  • 1943: Happy Christmas (Kuerzgeschicht); dt: Fröhliche Weihnachten
  • 1943: Hungry Hill (Roman); dt: Die Erben von Clonmere
  • 1946: The King's General (Roman); dt: Des Königs General
  • 1949: The Parasites (Roman); dt: Die Parasiten
  • 1951: My Cousin Rachel (Roman); dt: Meine Cousine Rachel
  • 1952: The Birds (Kuerzgeschicht); dt: Die Vögel
  • 1952: Kiss Me Again, Stranger (Kuerzgeschicht); dt: Küß mich noch einmal Fremder
  • 1954: Mary Anne (Roman)
  • 1957: The Scapegoat (Roman); dt: Der Mann mit meinem Gesicht oder och Der Sündenbock
  • 1963: The Glass-Blowers (biographesche Roman); dt: Die Glasbläser
  • 1965: The Flight of the Falcon (Roman); dt: Das Geheimnis des Falken
  • 1969: The House on the Strand (Roman); dt: Ein Tropfen Zeit
  • 1971: Don't look now (Kuerzgeschicht); dt: Dreh dich nicht um oder och Wenn die Gondeln Trauer tragen
  • 1972: Rule Britiannia (Roman)
  • 1989: Enchanted Cornwall (Sachbuch); dt. Mein Cornwall

Verfilmungen[änneren | Quelltext änneren]

  • 1939: Jamaica Inn – Regie: Alfred Hitchcock
  • 1940: Rebecca – Regie: Alfred Hitchcock
  • 1944: Frenchman's Creek – Regie: Mitchell Leisen
  • 1946: Hungry Hill – Regie: Brian Desmond Hurst
  • 1946: The Years between – Regie: Compton Bennett
  • 1952: My Cousin Rachel – Regie: Henry Koster
  • 1959: The Scapegoat – Regie: Robert Hamer
  • 1963: The Birds – Regie: Alfred Hitchcock
  • 1973: Don't look now – Regie: Nicolas Roeg
  • 1993: The breakthrough – Regie: Piers Haggard
  • 1996: Rebecca (Rebecca) – Regie: Jim O'Brien

Literatur[änneren | Quelltext änneren]

  • Margaret Forster: Daphne du Maurier, London : Arrow Books, 2007, ISBN 978-0-09-933331-9
  • Jane Dunn: Daphne du Maurier and her sisters : the hidden lives of Piffy, Bird and Bing, London : Harper Pr., 2013, ISBN 978-0-00-734708-7

Um Spaweck[änneren | Quelltext änneren]

Commons: Daphne du Maurier – Biller, Videoen oder Audiodateien