Hans Deppe

Vu Wikipedia
Wiesselen op: Navigatioun, sichen
Nuvola apps aktion.png Dësen Artikel aus dem Film- an Televisiounsberäich ass eréischt just eng Skizz. Wann Dir méi iwwer dëst Thema wësst, sidd Dir häerzlech invitéiert, aus dëse puer Sätz e richtegen Artikel ze schreiwen. Wann Dir Hëllef braucht beim Schreiwen, da luusst bis an d'FAQ eran.

Den Hans Deppe, gebuer den 12. November 1897 als Johannes Carl Otto Deppe zu Berlin, a gestuerwen den 23. September 1969 West-Berlin, war en däitsche Filmregisseur, Dréibuchauteur a Schauspiller.

Filmographie[änneren | Quelltext änneren]

als Regisseur[änneren | Quelltext änneren]

  • 1934: Die rosarote Brille (Kuerzfilm)
  • 1934: Die kleinen Verwandten (Kuerzfilm)
  • 1934: Der Schimmelreiter
  • 1934: Schloß Hubertus
  • 1934: Herr Kobin geht auf Abenteuer
  • 1934: Ferien vom Ich
  • 1934: Bums, der Scheidungsgrund (Kuerzfilm)
  • 1935: Nacht der Verwandlung/
  • 1935: Die Heilige und ihr Narr
  • 1935: Der mutige Seefahrer
  • 1935: Der Außenseiter
  • 1936: Die Drei um Christine
  • 1936: Straßenmusik
  • 1936: Drei tolle Tage
  • 1936: Der Jäger von Fall
  • 1937: Das schöne Fräulein Schragg
  • 1937: Meiseken/Die Erbschleicher/Gelegenheit macht Diebe
  • 1937: Das Schweigen im Walde
  • 1937: 2 x 2 im Himmelbett
  • 1938: Gewitter im Mai
  • 1938: Narren im Schnee
  • 1938: Scheidungsreise
  • 1939: Die kluge Schwiegermutter
  • 1939: Das Ekel
  • 1940: Verwandte sind auch Menschen
  • 1940: Der Sündenbock
  • 1941: Der laufende Berg
  • 1941: Heimaterde
  • 1943: Der Ochsenkrieg
  • 1943: Der kleine Grenzverkehr
  • 1943: Gefährlicher Frühling
  • 1944: Der Majoratsherr
  • 1945: Ein Mann wie Maximilian
  • 1945/49: Wie sagen wir es unseren Kindern?/Ehe mit Hindernissen
  • 1947: Kein Platz für Liebe
  • 1949: Die Kuckucks
  • 1949: Die Freunde meiner Frau/Vier junge Detektive
  • 1949: Man spielt nicht mit der Liebe
  • 1950: Eine Nacht im Separee
  • 1950: Schwarzwaldmädel
  • 1951: Es geht nicht ohne Gisela
  • 1951: Grün ist die Heide
  • 1952: Ferien vom Ich
  • 1952: Der Fürst von Pappenheim
  • 1952: Das Land des Lächelns
  • 1953: Heimlich, still und leise
  • 1953: Wenn der weiße Flieder wieder blüht
  • 1954: Die sieben Kleider der Katrin
  • 1954: Heideschulmeister Uwe Karsten
  • 1954: Die tolle Lola
  • 1955: Sohn ohne Heimat
  • 1955: Die Frau des Botschafters
  • 1955: Der Pfarrer von Kirchfeld
  • 1955: Wenn die Alpenrosen blüh’n
  • 1955: Ihr Leibregiment
  • 1956: Der Fremdenführer von Lissabon
  • 1956: Tausend Melodien
  • 1956: Mein Bruder Josua/Der Bauer vom Brücknerhof
  • 1956: Solange noch die Rosen blüh'n
  • 1957: Unter Palmen am blauen Meer
  • 1957: Alle Wege führen heim
  • 1958: Immer die Radfahrer
  • 1958: 13 kleine Esel und der Sonnenhof
  • 1959: So angelt man keinen Mann
  • 1959: Mandolinen und Mondschein
  • 1959: Kein Mann zum Heiraten
  • 1959: Gitarren klingen leise durch die Nacht
  • 1959: Der Haustyrann
  • 1960: Wenn die Heide blüht
  • 1961: Robert und Bertram/Willy auf Sondermission
  • 1962: Unsere Jenny (TV)
  • 1962: Muss i denn zum Städtele hinaus
  • 1966: Wie lernt man Reisen? (TV)