Brittany Murphy

Vu Wikipedia
Op d'Navigatioun wiesselen Op d'Siche wiesselen
Nuvola apps aktion.png Dësen Artikel aus dem Film- an Televisiounsberäich ass eréischt just eng Skizz. Wann Dir méi iwwer dëst Thema wësst, sidd Dir häerzlech invitéiert, aus dëse puer Sätz e richtegen Artikel ze schreiwen. Wann Dir beim Schreiwen Hëllef braucht, da luusst bis an d'FAQ eran.
Brittany Murphy
Brittany Murphy.jpg
Gebuer 10. November 1977
Atlanta
Gestuerwen 20. Dezember 2009
West Hollywood
Doudesursaach Longenentzündung
Nationalitéit USA
Aktivitéit Schauspiller, Sänger, Televisiounsschauspiller, Filmschauspiller, Synchronspriecher, Museker
Famill
Bestuet mat Simon Monjack
Wikidata-logo-without-paddings.svg

D'Brittany Anne Murphy, gebuer den 10. November 1977 zu Atlanta an Georgia als Brittany Bertolotti, a gestuerwen den 20. Dezember 2009 zu Los Angeles a Kalifornien, war eng US-amerikanesch Schauspillerin.

Filmer a Serien[änneren | Quelltext änneren]

  • 1991: Murphy Brown (Fernsehserie)
  • 1991–92: Drexell's Class (Fernsehserie)
  • 1992: Kids Incorporated (Fernsehserie)
  • 1992: Parker Lewis Can't Lose (Fernsehserie)
  • 1993: Family Prayers
  • 1993: Almost Home (Fernsehserie)
  • 1993: Blossom (Fernsehserie)
  • 1994: Frasier (Fernsehserie)
  • 1994–95: Sister, Sister (Fernsehserie)
  • 1994: Party of Five (Fernsehserie)
  • 1995: Clueless
  • 1995: Boy Meets World (Fernsehserie)
  • 1995: The Marshal (Fernsehserie)
  • 1995: seaQuest DSV (Fernsehserie)
  • 1995: Murder One (Fernsehserie)
  • 1996: Freeway
  • 1996: Double Jeopardy
  • 1996: Nash Bridges (Fernsehserie)
  • 1996: Clueless (Fernsehserie)
  • 1997: Bongwater
  • 1997: Drive
  • 1998: Falling Sky
  • 1998: The Prophecy II
  • 1998: Phoenix
  • 1998: Zack & Reba
  • 1998: David and Lisa
  • 1999: The Devil's Arithmetic
  • 1999: Drop Dead Gorgeous
  • 1999: Girl, Interrupted
  • 2000: Common Ground
  • 2000: Trixie
  • 2000: Angels!
  • 2000: Cherry Falls
  • 2000: The Audition (Kuerzfilm)
  • 2001: Sidewalks of New York
  • 2001: Summer Catch
  • 2001: Don't Say a Word
  • 2001: Riding in Cars with Boys
  • 2002: Spun
  • 2002: Something in Between (Kuerzfilm)
  • 2002: 8 Mile
  • 2003: Just Married
  • 2003: Uptown Girls
  • 2004: Little Black Book
  • 2005: Sin City
  • 2005: Neverwas
  • 2006: The Groomsmen
  • 2006: Love and Other Disasters
  • 2006: The Dead Girl
  • 2008: The Ramen Girl
  • 2009: Deadline
  • 2009: Tribute
  • 2009: Across the Hall
  • 2009: Megafault
  • 2010: Abandoned

Gielercher[änneren | Quelltext änneren]

  • 2002: Young Hollywood Award[1]
  • 2004: Annie Award fir déi bescht Synchronstëmm an enger Zeechentrickserie fir King of the Hill (Episod 164)

Um Spaweck[änneren | Quelltext änneren]

Commons: Brittany Murphy – Biller, Videoen oder Audiodateien

Referenzen an Notten[Quelltext änneren]

  1. http://www.imdb.com/Sections/Awards/Young_Hollywood_Awards/2002