Pierre Even (Affekot)

Vu Wikipedia
Op d'Navigatioun wiesselen Op d'Siche wiesselen
Pierre Even
Gebuer 4. Dezember 1946
Wiesbaden
Nationalitéit Lëtzebuerg
Aktivitéit Komponist, Historiker, Auteur
Wikidata-logo-without-paddings.svg

De Pierre Even, gebuer de 4. Dezember 1946 zu Wiesbaden, ass e lëtzebuergeschen Affekot, Komponist an Hobbyhistoriker.

Säi Liewen[änneren | Quelltext änneren]

Dem Pierre Even seng Famill staamt vu Beefort a vu Metz.

Hien huet vun 1959 bis 1965 am Conservatoire zu Wiesbaden Piano a vun 1964 un zousätzlech Kompositioun (beim Prof. Karl-Wilhelm Brühl), a vun 1969 - 1973 zu Mainz Kierchemusek (beim Prof. Diethard Hellmann) studéiert.

Vun 1966 u gëtt et Opféierunge vun Orchestermusek, Kammermusek a geeschtlecher Musek, ë. a. Lidderzyklus Heimatlos no Gedichter vun der Anise Koltz (2007), Tango para los oídos (2005), Dithyrambus für Streicher (1966), Trio für Flöte, Klarinette und Fagott (2001), Neuf caractères pour violon et piano (2004), Sonate für Violoncello und Piano (2004), verschidde Wierker fir Uergel (säit 1966), Chouerwierker (säit 1971), zwou Kantaten (1971/1972), Pastorale für vier Posaunen (2002).

De Pierre Even ass President vum Luxemburger-Freundeskreis Rhein-Main e. V..

De Pierre Even gouf 1984 Member als Korrespondent vum "Institut grand-ducal de Luxembourg, Section historique" a krut 1985 eng Nominatioun an der "Historische Kommission für Nassau". Hien ass zanter 1985 Comitésmember vum "Verein für Nassauische Altertumskunde und Geschichtsforschung".

Auszeechnungen[änneren | Quelltext änneren]

Säi Wierk[änneren | Quelltext änneren]

Musikalesches[änneren | Quelltext änneren]

Premièren - Auswiel

  • Dithyrambus für Streicher, op. 6 – 10.11.1966 Wiesbaden, Orchester der Oranienschule, Direktioun Pierre Even
  • Choralvorspiel über „Ich steh an deiner Krippen hier“ für Orgel, op. 8 – 20.12.1966 Marktkirche Wiesbaden, Uergel: Walter Haacke
  • Choralvorspiel über „Wie schön ist's doch Herr Jesu Christ“ für Orgel, op. 10 – 29.3.1968 Thalkirche Wiesbaden-Sonnenberg, Uergel: Wolfgang Kehr
  • „Christus resurrexit“, Osterfestmusik für 2 Trompeten, 2 Posaunen und gemischten Chor, op. 14 – 11.4.1971/2.4.1972 Herz-Jesu-Kirche Wiesbaden-Sonnenberg, Membere vum Orchester vum Staatstheater Saarbrëcken a Kath. Kirchenchouer Sonnenberg, Direktioun Wolfgang Groth
  • Pfingst-Kantate für Violine, Oboe, Violoncello, Cembalo und gemischten Chor, op. 15 – 30.5.1971 Herz-Jesu-Kirche Wiesbaden-Sonnenberg, Ensemble Wolfgang Groth a Kath. Kirchenchouer Sonnenberg, Direktioun Wolfgang Groth
  • Weihnachtslied, Motette nach Johannes Mauburnus für vierstimmigen gemischten Chor, op. 18 – 9.1.1972 Kantorei vun der Lutherkirche Wiesbaden, Direktioun Frank Stähle
  • Weihnachtsbitte, für vierstimmigen gemischten Chor nach Worten von Martin Tepelmann, op. 25 Nr. 1 – 24.12.1974 Kantorei vun der Lutherkirche Wiesbaden, Direktioun Frank Stähle
  • „Ons Heemecht“, Lëtzebuerger Nationalhymn fir Sträichquartett – 20.1.1976 Wiesbaden, Sträichquartett vum Hessischen Staatsorchester Wiesbaden.
  • Praeludium super „Veni creator spiritus“, per Organo, op. 15 a – 2.6.1979 Herz-Jesu-Kirche Wiesbaden-Sonnenberg, Uergel: Reinhold Barbeler
  • Präludium für Orgel, op. 17 – 26.1.1996 Wiesbaden-Sonnenberg, Uergel: Andreas Karthäuser
  • Trio für Flöte, Klarinette und Fagott, op. 26 – 30.6.2001 Oestrich-Winkel, Schloß Vollrads, Holzbliesertrio vun der Wiesbadener Musikakademie
  • Pastorale für vier Posaunen, op. 27 – 15.12.2002 Wiesbaden, Posaunequartett vun der Wiesbadener Musikakademie
  • Agnus Dei, para las victimas del 11 de marzo de 2004 en Madrid, für Bariton und Orgel, op. 34 – 23.4.2004 Melanchthonkirche Griesheim, Bariton an Uergel: Carlo Hommel
  • Neuf caractères pour violon et piano, op. 29 – 13.6.2004 Lëtzebuerg (1-6), Hao-Xing Liang, Gei, a Pierre Alzin, Piano
  • „Pensées“ pour quatuor à clarinettes, op. 3 a – 27.6.2004 Königstein im Taunus, Quatuor à clarinettes du Conservatoire de la Ville de Luxembourg
  • Meditation für Orgel, op. 24 a – 18.9.2004 Herz-Jesu-Kirche Wiesbaden-Sonnenberg, Uergel: Silvia Thót
  • Sonate für Violoncello und Piano, op. 28 – 19.9.2004 Landesmuseum Wiesbaden (Zyklus „Rendezvous um 11“), Stephan Breith, Cello, a Kristi Becker, Piano
  • Neuf caractères pour violoncelle et piano, op. 29 a – 20.6.2005 Schlangenbad (8-9), Stephan Breith, Cello, a Susanne Duch, Piano
  • „Tango para los oídos“ für Orchester, op. 33 a – 5.10.2005 Philharmonie Luxembourg (Zyklus „Musiques d'aujourd'hui“), Luxembourg Sinfonietta, Direktioun Marcel Wengler
  • Paraphrase sur le „Wilhelmus“ pour orgues, op. 40/2 – 17.11.2005/18.11.2005 Schlasskiirch Weilburg/Lahn, Uergel: Doris Hagel
  • „Nassauer Marsch“ (Franz Scheibelreiter, 1873), Arrangement fir Orchester, op. 38 – 19.11.2005 Schlasskiirch Weilburg/Lahn, Les musiciens – Orchestre de chambre du Luxembourg, Direktioun Nicolas Brochot
  • "Heimatlos", Vertounung vu 6 Gedichter vum Anise Koltz, 1959 verëffentlecht: Für mittlere Stimme und Kammerorchester. Uropféierung 2007 zu Mondorf. Gesang: Byung-Lyul Lee, Mezzo-Sopran. Instrumenter: Luxembourg Sinfonietta. Gesamtdirektioun: Marcel Wengler. (Partitioun disponiibel am C.N.L.).
  • "Nassau oblige - Zwölf Musikstücke aus Handschriften und Drucken der Großherzoglichen Hofbibliothek Schloß Berg, gewidmet den Herrschern und Herrscherinnen der Dynastie Luxemburg-Nassau", fir Holzblieser-Quartett arrangéiert, op. 49 - 4.9.2008 Hessische Landesbibliothek zu Wiesbaden - Holzbläser-Quartett der Wiesbadener Musikakademie
  • "Du bist wie eine Blume" - Lied nach einem Gedicht von Heinrich Heine, für hohe Stimme und Piano, op. 47 Nr. 1 - 19.3.2009 Wakefield Hall, State University of New York, Potsdam NY, USA - Diana Gamet, Sopran, a François Germain, Piano

Historesches[änneren | Quelltext änneren]

  • Herzog Adolph von Nassau und die Luxemburger Thronfolgefrage (1884-1890) an Hémecht 41, 1989, S. 177-236, 351-412.
  • Befürworter und Gegner der Thronerbfolge Herzog Adolphs von Nassau in Luxemburg an Nassauische Annalen, 101, 1990, S. 153-172.
  • Großherzog Adolph und das russische Zarenhaus an 100 Joer Lëtzebuerger Dynastie. Catalogue de l'Exposition au Musée national d'histoire et d'art, Luxembourg 1990, S. 125-132.
  • Adolph Herzog zu Nassau, Großherzog von Luxemburg, 1817-1905, Hessische Landesbibliothek Wiesbaden, 1992.
  • Das Beforter Renaissanceschloß. Erbauer, Besitzer und Bewohner; Die Flurnamen von Befort nach dem Kataster von 1818; Chronik der Pfarrei Befort; Das Haus "a Schmatt's" der Familie Even-Linckels-Dussier in Befort an Beaufort. Im Wandel der Zeiten. Bd. I. II., Beaufort 1993.
  • Nassau-Luxemburg und Dänemark an Orfèvreries de la Maison royale de Danemark. Musée national d'histoire et d'art, Luxembourg 1994, S. 19-50.
  • Weilburg und die Herzöge von Nassau an Weilburg an der Lahn: 700 Jahre Stadtrechte: 1295 - 1995, S. 294-322.
  • Die italienische Reise des Herzogs Wilhelm zu Nassau im Jahre 1822, Hessische Landesbibliothek Wiesbaden, 1996.
  • Dynastie Luxemburg-Nassau. Von den Grafen zu Nassau zu den Großherzögen von Luxemburg. Eine neunhundertjährige Herrschergeschichte in einhundert Biographien, Éditions Schortgen, Luxembourg 2000.
  • Nassau oblige - Musicalia aus der Großherzoglichen Hofbibliothek Schloß Berg, gewidmet den Herrschern und Herrscherinnen der Häuser Nassau und Luxemburg, Hessische Landesbibliothek Wiesbaden, 2008.
  • Das Haus Nassau bis zu den Grossherzögen von Luxemburg, Börde-Verlag, Werl 2009.
  • Das Haus Oranien-Nassau bis zu den Königen der Niederlande, Börde-Verlag, Werl 2009.
  • War Jeanne Even eine Luxemburger Schauspielerin? Auf den Spuren einer vergessenen Mimin. Eine in Paris gefeierte Darstellerin der Belle Epoque und Mitglied der Comédie-Française löst in Luxemburg Rätselraten aus. Die Warte 21|2514 vum 7. Juli 2016, S. 2-3.
  • Marie Adelheid von Luxemburg-Nassau; Lëtzebuerg (Saint-Paul; Série 'Lëtzebuerger Biographien'), 2019; 192 S. (ill.); ISBN 978-99959-2-039-5

Um Spaweck[änneren | Quelltext änneren]