Jean Baudrillard

Vu Wikipedia
Op d'Navigatioun wiesselen Op d'Siche wiesselen
Nuvola apps ksig.png Dësen Artikel iwwer en Auteur ass eréischt just eng Skizz. Wann Dir méi iwwer dëst Thema wësst, sidd Dir häerzlech invitéiert, aus dëse puer Sätz e richtegen Artikel ze schreiwen. Wann Dir beim Schreiwen Hëllef braucht, da luusst bis an d'FAQ eran.
Jean Baudrillard
WikipediaBaudrillard20040612-cropped.png
Gebuer 27. Juli 1929
Reims
Gestuerwen 6. Mäerz 2007
Paräis
Nationalitéit Frankräich
Educatioun Universitéit vu Paräis
Aktivitéit Philosoph, Fotograf, Iwwersetzer, Soziolog, Professer, Literaturkritiker
Wikidata-logo-without-paddings.svg

De Jean Baudrillard gebuer den 20. Juli 1929 zu Reims a gestuerwen de 6. Mäerz 2007 zu Paräis, war e franséiesche Philosoph a Soziolog.

Wierker[änneren | Quelltext änneren]

  • Das System der Dinge. Über unser Verhältnis zu den alltäglichen Gegenständen (1968), Frankfurt/New York: Campus 2001 (2. Oplo)
  • La société de consommation, Paräis: Denoël 1970
  • Pour une critique de l'économie du signe, Paräis: Gallimard 1972
  • Le miroir de la production, Paräis: Casterman 1973
  • Der symbolische Tausch und der Tod (1976), München: Matthes & Seitz 1982
  • Oublier Foucault (1977), München: Raben 1983 (2. Oplo)
  • KOOL KILLER oder Der Aufstand der Zeichen, Berlin: Merve 1978
  • Agonie des Realen, Berlin: Merve 1978
  • Simulacres et simulation, Paräis: Editions Galilée 1981, engl.: Simulacres & Simulation, Michigan: University of Michigan Press 1994
  • Der Tod der Moderne, 1983
  • Laßt euch nicht verführen, Berlin: Merve 1983
  • Die fatalen Strategien, München: Matthes & Seitz 1985
  • Die göttliche Linke, München: Matthes & Seitz 1986
  • Das Andere selbst. Habilitation (1987), Wien: Passagen 1994, ISBN 978-3-85165-120-1
  • Amerika, 1987
  • Paradoxe Kommunikation, 1989
  • Videowelt und fraktales Subjekt, in: Ars Electronica (Hg.), Philosophien der neuen Technologie, Berlin: Merve 1989
  • Cool memories I, 1989
  • Das Jahr 2000 findet nicht statt, Berlin: Merve 1990
  • Transparenz des Bösen, Berlin: Merve 1992
  • Von der Verführung, München: Matthes & Seitz 1992
  • Die Freiheit als Opfer der Information oder Das Temesvar-Syndrom, 1992
  • Die Illusion des Endes oder der Streik der Ereignisse, Berlin: Merve 1994
  • Der reine Terrorismus, Wien: Passagen 1993
  • Absolute Merchandise, 1995
  • Das perfekte Verbrechen, München: Matthes & Seitz 1996
  • Der unmögliche Tausch, Berlin: Merve 2000
  • Paroxysmus, Wien: Passagen Verlag 2002, ISBN 978-3-85165-521-6
  • Der Geist des Terrorismus, Wien: Passagen 2003, ISBN 978-3-85165-546-9
  • Einzigartige Objekte, Wien: Passagen 2004 (zesumme mam Jean Nouvel), ISBN 978-3-85165-589-6
  • Die Intelligenz des Bösen, Wien: Passagen 2006, ISBN 978-3-85165-745-6
  • Die Macht der Verführung. Audio-CD (Originalopnam op Däitsch), Köln: 2006, ISBN 978-3-932513-67-1
  • Gesprächsflüchtlinge, Wien: Passagen 2007, ISBN 978-3-85165-780-7

Um Spaweck[änneren | Quelltext änneren]

Commons: Jean Baudrillard – Biller, Videoen oder Audiodateien