Alfred Döblin

Vu Wikipedia
Wiesselen op: Navigatioun, sichen
Den Alfred Döblin (ca. 1930).

De Bruno Alfred Döblin, gebuer den 10. August 1878 zu Stettin a gestuerwen de 26. Juni 1957 zu Emmendingen, war en däitschen Dokter a Schrëftsteller.

1933 huet hien, well e Judd a Sozialist war, missen aus Däitschland fortlafen, ass duer awer nom Enn vum Zweete Weltkrich nees hannescht gaangen, ier en 1953 nees, resignéiert, aus Däitschland emigréiert ass. 1941 ass den Döblin zum kathoulesche Glawe konvertéiert, schonn 1936 huet hien déi franséisch Nationalitéit kritt.

Den Döblin huet 10 Romaner geschriwwen (dee bekanntsten dorënner: Berlin Alexanderplatz vun 1929), donieft eng Rëstsch Essayen, Novellen, Erzielungen, Libretti Héier- an Dréibicher. Stilistesch gëtt hien zum Expressionismus an zum Pionéier vun der literetarescher Moderne gezielt.

Wierkee (Auswiel)[änneren | Quelltext änneren]

Romaner[änneren | Quelltext änneren]

  • Die drei Sprünge des Wang-lun. Futuristesche Roman 1915.
  • Wadzeks Kampf mit der Dampfturbine. 1918.
  • Wallenstein. expressionisteschen historesche Roman 1920.
  • Berge, Meere und Giganten. Roman 1924 (1932 gekierzt ë. d. T.: Giganten).
  • Berlin Alexanderplatz. Roman 1929.
  • Babylonische Wanderung. Roman 1934.
  • Pardon wird nicht gegeben. Roman 1935.
  • Amazonas. Romantrilogie 1937/38.
  • November 1918. Eine deutsche Revolution. Erzielungen a véier Bänn 1949/1950.
  • Hamlet oder Die lange Nacht nimmt ein Ende. Roman 1956.

Erzielungen[änneren | Quelltext änneren]

  • Die Ermordung einer Butterblume und andere Erzählungen. Erzielband 1913.
  • Die Lobensteiner reisen nach Böhmen. Erzielband 1917.
  • Die beiden Freundinnen und ihr Giftmord. Erzielung 1924.
  • Der Feldzeugmeister Cratz. Der Kaplan. Erzählungen Weltgeist, Berlin 1927 .

Epos, Libretto an Theaterstécker[änneren | Quelltext änneren]

  • Manas. Versepos 1927.
  • Die Nonnen von Kemnade Theaterstéck 1923.
  • Lusitania Theaterstéck. Première 15.01.1926 Darmstadt.
  • Die Ehe Theaterstéck 1930.
  • Das Wasser. Kantat. Musek: Ernst Toch. Première 18. Juni 1930 Berlin.

Essayen[änneren | Quelltext änneren]

  • Gespräche mit Kalypso. Über die Musik. 1910.
  • An Romanautoren und ihre Kritiker. Berliner Programm. 1913.
  • Bemerkungen zum Roman. 1917.
  • Der Bau des epischen Werks. 1928.
  • Das Ich über der Natur. 1928.
  • Literatur und Rundfunk. 1929.
  • Unser Dasein. „Zwischentexte“ 1933.
  • Der unsterbliche Mensch, Ein Religionsgespräch. 1946.
  • Der Nürnberger Lehrprozess. 1946.
  • Die Gegenwarten der Literatur. 1947.

Reesreportagen[änneren | Quelltext änneren]

  • Reise in Polen. Bericht 1925.
  • Alfred Döblin – Meine Adresse ist: Saargemünd, Spurensuche in einer Grenzregion. 1914-1918. Zusammengetragen und kommentiert von Ralph Schock, Goldensstein Verlag, Merzig 2010, ISBN 978-3-938823-55-2.

Disseratioun[änneren | Quelltext änneren]

Wierkeditiounen[änneren | Quelltext änneren]

Ausgewählte Werke in Einzelbänden / Begründet von Walter Muschg. In Verbindung mit den Söhnen des Dichters hrsg. von Anthony W. Riley und Christina Althen, Olten u. a. : Walter, 1960–2007

  1. Jagende Rosse, Der schwarze Vorhang und andere frühe Erzählwerke. 1981, ISBN 3-530-16678-2.
  2. Die drei Sprünge des Wang-Lun. chinesischer Roman/hrsg. von Gabriele Sander und Andreas Solbach. 2007, ISBN 978-3-530-16717-7.
  3. Wadzeks Kampf mit der Dampfturbine. Roman. 1982, ISBN 3-530-16681-2.
  4. Wallenstein : Roman/[Hrsg. dieses Bandes: Erwin Kobel]. 2001, ISBN 3-530-16714-2.
  5. Berge, Meere und Giganten : Roman/hrsg. von Gabriele Sander. 2006, ISBN 3-530-16718-5.
  6. Berlin Alexanderplatz: die Geschichte vom Franz Biberkopf/(Hrsg. dieses Bandes: Werner Stauffacher), 1996, ISBN 3-530-16711-8.
  7. Babylonische Wanderung oder Hochmut kommt vor dem Fall : Roman, 1962, ISBN 3-530-16613-8.
  8. Pardon wird nicht gegeben : Roman, 1960, ISBN 3-530-16604-9.
  9. Amazonas
    • Amazonas, 1. Das Land ohne Tod/(Hrsg. des Bandes: Werner Stauffacher), 1988, ISBN 3-530-16620-0 (Gesamt-ISBN für Bd. 1–3).
    • Amazonas, 2. Der blaue Tiger/(Hrsg. des Bandes: Werner Stauffacher), 1988.
    • Amazonas, 3. Der neue Urwald/(Hrsg. des Bandes: Werner Stauffacher), 1988.
  10. November 1918: eine deutsche Revolution; Erzählwerk in drei Teilen/(Hrsg. Werner Stauffacher).
    • 1. Bürger und Soldaten 1918: mit einer Einführung zum Erzählwerk, 1991, ISBN 3-530-16700-2. (Gesamt-ISBN für Bd. 1–3).
    • 2.1 Verratenes Volk: nach dem Text der Erstausgabe (1949); mit einem „Vorspiel“ aus „Bürger und Soldaten 1918“, 1991.
    • 2.2 Heimkehr der Fronttruppen : nach dem Text der Erstausgabe (1949), 1991.
    • 3. Karl und Rosa: nach dem Text der Erstausgabe (1950), 1991.
  11. Hamlet oder Die lange Nacht nimmt ein Ende : Roman, 1966, ISBN 3-530-16631-6.
  12. Manas: epische Dichtung, 1961, ISBN 3-530-16610-3.
  13. Der Oberst und der Dichter oder das menschliche Herz. Die Pilgerin Aetheria, 1978, ISBN 3-530-16660-X.
  14. Die Ermordung einer Butterblume : sämtliche Erzählungen/hrsg. von Christina Althen, 2001, ISBN 3-530-16716-9.
  15. Drama, Hörspiel, Film, 1983, ISBN 3-530-16684-7.
  16. Schriften zu Ästhetik, Poetik und Literatur/(Hrsg. dieses Bandes: Erich Kleinschmidt), 1989, ISBN 3-530-16697-9.
  17. Schriften zu Leben und Werk/[Hrsg. dieses Bandes: Erich Kleinschmidt], 1986, ISBN 3-530-16695-2.
  18. Schriften zur Politik und Gesellschaft, 1972, ISBN 3-530-16640-5.
  19. Schriften zu jüdischen Fragen (Hrsg. dieses Bandes: Hans Otto Horch …), 1995, ISBN 3-530-16709-6.
  20. Kleine Schriften
  21. Der deutsche Maskenball/von Linke Poot. Wissen und Verändern!, 1972, ISBN 3-530-16643-X.
  22. Unser Dasein, 1964, ISBN 3-530-16625-1.
  23. Kritik der Zeit : Rundfunkbeiträge 1946–1952 ; im Anhang: Beiträge 1928–1931, 1992, ISBN 3-530-16708-8.
  24. Der unsterbliche Mensch: ein Religionsgespräch. Der Kampf mit dem Engel: Religionsgespräch (ein Gang durch die Bibel), 1980, ISBN 3-530-16669-3.
  25. Reise in Polen, 1968, ISBN 3-530-16634-0.
  26. Schicksalsreise: Bericht und Bekenntnis, 1993, ISBN 3-530-16651-0.
  27. Briefe 1, 1970, ISBN 3-530-16637-5.
  28. Briefe 2/[Hrsg. dieses Bandes: Helmut F. Pfanner], 2001, ISBN 3-530-16715-0.

Literatur[änneren | Quelltext änneren]

Monographien[änneren | Quelltext änneren]

  • Oliver Bernhardt: Alfred Döblin. Deutscher Taschenbuchverlag, München 2007, ISBN 978-3-423-31086-4.
  • Roland Dollinger, Wulf Koepke, Heidi Thomann Tewarson (Hrsg.): A Companion to the Works of Alfred Döblin. Camden House, Rochester 2004, ISBN 1-57113-124-8.
  • Roland Links: Alfred Döblin: Leben und Werk. Volk und Wissen Volkseigener Verlag, Berlin 1965.
  • Marc Petit: Die verlorene Gleichung. Auf den Spuren von Wolfgang und Alfred Döblin. Eichborn, Frankfurt am Main 2003, ISBN 3-8218-5749-8.
  • Gabriele Sander: Alfred Döblin. Reclam, Stuttgart 2001, ISBN 3-15-017632-8.
  • Wilfried F. Schoeller: Döblin – Eine Biographie. Hanser, München 2011, ISBN 978-3-446-23769-8.
  • Alfred Döblin (= text + kritik. Bd. 13/14). 2. Auflage. edition text + kritik, München 1972, ISBN 3-921402-81-6.

Um Spaweck[änneren | Quelltext änneren]

Commons: Alfred Döblin – Biller, Videoen oder Audiodateien