Gottfried Böhm

Vu Wikipedia
Op d'Navigatioun wiesselen Op d'Siche wiesselen
Gottfried Böhm
Gottfried Böhm-2015.jpg
Gebuer 23. Januar 1920
Offenbach am Main
Gestuerwen 9. Juni 2021
Köln
Nationalitéit Däitschland
Educatioun Technesch Universitéit München
Aktivitéit Architekt, Sculpteur, Universitéitsprofesser
Member vun Akademie der Künste Berlin, Europäesch Wëssenschafts- a Konschtakademie, Bayerische Akademie der Schönen Künste
Wikidata-logo-without-paddings.svg

De Gottfried Böhm, gebuer den 23. Januar 1920 zu Offenbach am Main a gestuerwen den 9. Juni 2021 zu Köln[1] war en däitschen Architekt a Sculpteur. Hie gëlt als ee vun de bedeitenden Architekte vum 20. Joerhonnert; verschidde vu sengen Entwërf - skulptural Bauten aus Beton, Stol a Glas gëllen als „Architektur-Ikonen des 20. Jahrhunderts“[2]

Dem Böhm säin éischten eegestännege Bau war d'Kölner Kapell St. Kolumba. Seng wuel bekanntste Konstruktioun ass D'Kathedral Notre-Dame vun Neviges. 1986 gouf hien als éischten däitschen Architekt mam renoméierte Pritzker-Präis ausgezeechent.

Zu Lëtzebuerg ginn et zwéi Gebaier vun him: De Siège vun der Deutsche Bank Luxembourg um Kierchbierg an e Verwaltungsgebai am Schlassgaart zu Esch-Uelzecht, dat fir déi deemoleg Arbed gebaut gouf.[3]

Biller[änneren | Quelltext änneren]

Literatur[änneren | Quelltext änneren]

  • Gottfried Böhm. Vorträge, Bauten, Projekte. Herausgegeben von Svetlozar Raèv. Krämer, Stuttgart 1988, ISBN 3-7828-1604-8.
  • Gottfried Böhm. Deutsche Bank Luxemburg. Herausgegeben von der Deutschen Bank Luxemburg 1992
  • Gottfried Böhm. Bauten und Projekte. Auszug aus den Jahren 1985–2000 Wasmuth, Tübingen, Berlin 2001, ISBN 3-8030-0610-4.
  • Veronika Darius: Der Architekt Gottfried Böhm. Bauten der sechziger Jahre. Beton, Düsseldorf 1988 (Baumeisterforum).
  • Peer Kantzow: Chancen der Stadtreparatur? G. Böhms WDR-Arkaden im städtebaulichen Umfeld. Müller, Saarbrücken 2008, ISBN 978-3-639-06177-2.
  • Stefanie Lieb und Hartmut Junker: Sakralbauten der Architektenfamilie Böhm. Schnell & Steiner, Regensburg 2019, ISBN 978-3-7954-3347-5.
  • Wolfgang Voigt (Hrsg.): Gottfried Böhm. Katalogbuch zur Ausstellung Felsen aus Beton und Glas. Die Architektur Gottfried Böhms im Deutschen Architekturmuseum. JOVIS Verlag Berlin 2006, ISBN 978-3-936314-19-9.
  • Der Architekt Gottfried Böhm. Zeichnungen und Modelle. Rheinland-Verlag, Köln 1992, ISBN 3-7927-1299-7
  • Ulrich Weisner (Hrsg.): Zusammenhänge. Der Architekt Gottfried Böhm. Katalogbuch zur Ausstellung in der Kunsthalle Bielefeld 25. November 1984 bis 13. Januar 1985

Um Spaweck[änneren | Quelltext änneren]

Commons: Gottfried Böhm – Biller, Videoen oder Audiodateien

Referenzen[Quelltext änneren]

  1. "Architekt Gottfried Böhm mit 101 Jahren gestorben". katholisch.de, 10. Juni 2021
  2. Gottfried Böhm. Felsen aus Beton und Glas. Ausstellungsführer des Museums für Angewandte Kunst, Köln 2009, (Einleitungstext ouni Paginéierung).
  3. "Architekt Gottfried Böhm ist tot. wort.lu, 10.06.2021.