Gotthold Ephraim Lessing

Vu Wikipedia
Wiesselen op: Navigatioun, sichen
De Gotthold Ephraim Lessing (ëm 1767/1768).

De Gotthold Ephraim Lessing, gebuer den 22. Januar 1729 zu Kamenz, am Markgraftum Oberlausitz, a gestuerwen de 15. Februar 1781 zu Braunschweig, war en däitsche Schrëftsteller.

Hie gëllt als ee vun de bedeitendsten däitschen Dichter vun der Opklärung. Absënns a sengen Dramen an theoreteschen Texter huet hien d'Konzept vun der Toleranz promulgéiert. Den Denis Diderot hat e staarken intellektuellen Afloss op hien. Seng theoretesch a kritesch Schrëften (z. B. Laokoon an Hamburgische Dramaturgie) haten dacks e witzeg-ironesche Stil. Hien hat e groussen Afloss op d'Entwécklung vun engem Selbstbewosstsinn vum Biergertum. D'Konzept vun der Fräiheet zitt sech wéi e roude Fuedem duerch säi Wierk. Hien huet och wesentlech Impulser fir d'Weiderentwécklung vum Theater ginn, a staark beaflosst, wéi Literatur en Impakt an der Ëffentlechkeet kann hunn.

Seng bekanntst Theaterstécker si Miss Sara Sampson, Minna von Barnhelm an Nathan der Weise. De Lessing ass deen éischten däitschen Theaterauteur, deem seng Stécker ouni Ënnerbriechung bis haut doruechter opgefouert ginn.

Wierker (Auswiel)[änneren | Quelltext änneren]

Gedichter[änneren | Quelltext änneren]

Eng Lessing-Wierkeditioun
  • Kleinigkeiten (Erstdruck 1751)
  • Lieder. [Ausgabe 1771]
  • Oden. [Ausgabe 1771]
  • Sinngedichte. [Ausgabe 1771]

Fabelen[änneren | Quelltext änneren]

  • Fabeln und Erzählungen. [Ausgabe 1772]
  • Fabeln. Drey Bücher : Nebst Abhandlungen mit dieser Dichtungsart verwandten Inhalts. [Ausgabe 1759]
  • Fabeln. [Nachlese]

Dramen[änneren | Quelltext änneren]

Emilia Galotti, éischt Editioun vu 1772
  • Damon, oder die wahre Freundschaft (Lustspiel), 1747
  • Der junge Gelehrte (Lustspiel), 1747
  • Die alte Jungfer (Lustspiel), verfasst 1748, erschienen 1749
  • Der Misogyn (Lustspiel), verfasst 1748, erschienen 1755
  • Der Freigeist (Lustspiel), 1749
  • Die Juden (Lustspiel), 1749
  • Der Schatz (Lustspiel), 1750
  • Miß Sara Sampson (Trauerspiel), 1755
  • Philotas (Trauerspiel), 1759
  • Minna von Barnhelm (Lustspiel), 1767
  • Emilia Galotti (Trauerspiel), 1772
  • Nathan der Weise (Dramatisches Gedicht), 1779

Esthetesch Schrëften[änneren | Quelltext änneren]

  • Rezensiounen
  • Bréiwer
  • Préfacen
    • Des Herrn von Voltaire Kleinere historische Schriften
    • G. E. Lessings Schriften. Erster Teil
    • G. E. Lessings Schriften. Dritter Teil
    • Gotth. Ephr. Lessings Theatralische Bibliothek
    • Vermischte Schriften des Hrn. Christlob Mylius
    • Gleim, Preußische Kriegslieder
    • Friedrichs von Logau Sinngedichte
    • Das Theater des Herrn Diderot
  • Abhandlungen von dem weinerlichen oder rührenden Lustspiele
    • Betrachtungen über das weinerlich Komische
    • Des Hrn. Prof. Gellerts Abhandlung für das rührende Lustspiel
  • Über das Lustspiel „Die Juden“
  • Ein Vade mecum für den Hrn. Sam Gotthl. Lange. Pastor in Laublingen
  • Rettungen des Horaz
  • Briefwechsel über das Trauerspiel
  • Abhandlungen [über die Fabel]
  • Briefe, die neueste Literatur betreffend
  • Laokoon oder Über die Grenzen der Malerei und Poesie
  • Hamburgische Dramaturgie
  • Der Rezensent braucht nicht besser machen zu können …
  • Wie die Alten den Tod gebildet (1769)
  • Leben und leben lassen
  • Selbstbetrachtungen und Einfälle
  • Gegensätze des Herausgebers

Theologiekritesch a philosophesch Texter[änneren | Quelltext änneren]

  • Gedanken über die Herrnhuter
  • Das Christentum der Vernunft
  • Pope ein Metaphysiker!
  • Über die Entstehung der geoffenbarten Religion
  • Über die Wirklichkeit der Dinge außer Gott
  • Durch Spinoza ist Leibniz nur …
  • Eine Parabel
  • Anti-Goeze
  • Ernst und Falk
  • Daß mehr als fünf Sinne für den Menschen sein können
  • Gespräche über die Soldaten und Mönche
  • Die Religion Christi
  • Die Erziehung des Menschengeschlechts
  • F. H. Jacobi über seine Gespräche mit Lessing
  • Eine Duplik

Ausgaben:

  • Werke und Briefe. 12 Bände in 14 Teilbänden. Hrsg. v. Wilfried Barner. Berlin 2003. ISBN 978-3-618-61053-3
  • Die Ehre hat mich nie gesucht. Gedichte, Briefe, kritische Schriften, Stücke. Märkischer Dichtergarten. Hrsg. von Gerhard Wolf. Berlin 1985

Um Spaweck[änneren | Quelltext änneren]

Commons: Gotthold Ephraim Lessing – Biller, Videoen oder Audiodateien
  • Deutscher Bildungsserver: Pädagogische Materialien zu Gotthold Ephraim Lessing
  • Hamburger Bildungsserver: Deutschsprachige Autoren/ Aufklärung/ Gotthold Ephraim Lessing
  • Gotthold Ephraim Lessing Lebensdaten und Werke der Uni-Karlsruhe
  • Lessing-Portal der Lessing-Akademie Wolfenbüttel in Zusammenarbeit mit der Wolfenbütteler Herzog August Bibliothek.