Primo Levi

Vu Wikipedia
Wiesselen op: Navigatioun, sichen

De Primo Levi, gebuer den 31. Juli 1919 zu Turin an och do den 11. Abrëll 1987 gestuerwen, war en italienesche Schrëftsteller a Chemiker.

Hien ass virun allem bekannt fir säi Wierk als Zeien an Iwwerliewende vum Holocaust. A sengem autobiographesche Reportage Se questo è un uomo (1947) beschreift e seng Erliefnesser am KZ Auschwitz, a wéi do d'Affer systematesch entmënschlecht goufen. Direkt duerno huet e La Tregua geschriwwen, deen, och autobiographesch, seng méintelaang Odyssee duerch Europa no der Befreiung vun Auschwitz bis heem an Italien als Sujet huet.

Autobiographesch ass och säi Roman Il sistema periodico (1975) an deem en an 21 Kapitelen eng Episod aus sengem Liewen a Relatioun mat engem chemeschen Element aus dem Periodesystem vun den Elementer setzt. Hien huet ë. a. och ënner dem Pseudonym Damiano Malabaila publizéiert.

Him zu Éiere gouf den Asteroid (4545) Primolevi 2011 no him genannt.

Wierker (mat däitscher Iwwersetzung)[änneren | Quelltext änneren]

  • Se questo è un uomo, 1947, Neuausgabe 1958 (dt. Ist das ein Mensch?, übers. v. Heinz Riedt, Fischer, Frankfurt/M 1961; Neuausgabe Hanser, München 1987, dtv 1992, ISBN 3-423-11561-0)* La tregua, 1963 (dt. Die Atempause, übers. von Barbara und Robert Picht, Wegner, Hamburg 1964; Neuausgabe Fischer, Frankfurt/M 1982; Hanser, München 1988; dtv 1994, ISBN 3-423-11779-6)
  • Storie naturali, 1966 (Erzählungen, unter dem Pseudonym Damiano Malabaila; dt. Die Verdopplung einer schönen Dame und andere Überraschungen, übers. v. Heinz Riedt, Wegner, Hamburg 1968; dtv 1975, ISBN 3-423-01109-2)
  • Vizio di forma, 1971 (Erzählungen; dt. Das Maß der Schönheit [Auswahl, ergänzt um Erzählungen aus dem vorigen Band], übers. v. Heinz Riedt und Joachim Meinert, Hanser, München 1997, ISBN 3-446-18939-4)
  • Lilít e altri racconti, 1971 (dt. Der Freund des Menschen. Erzählungen, übers. v. Heinz Riedt und Barbara Kleiner, Hanser, München 1989, ISBN 3-446-15035-8; dtv 1995, ISBN 3-423-12062-2)
  • Il sistema periodico, 1975 (dt. Das periodische System, übers. v. Edith Plackmeyer, Aufbau Verlag, Berlin (DDR) 1979; Hanser 1987; dtv 1991, ISBN 3-423-11334-0; SZ Bibliothek Bd. 48, 2005, ISBN 3-937793-47-X)
  • La chiave a stella, 1978 (dt. Der Ringschlüssel, übers. v. Barbara Kleiner, Hanser, München 1992, ISBN 3-446-14552-4; Wagenbach, Berlin 1997, ISBN 3-8031-2275-9)
  • Se non ora, quando?, 1982 (dt. Wann, wenn nicht jetzt?, übersetzt von Barbara Kleiner, Hanser, München 1986, ISBN 3-446-13842-0; dtv, München 1989, ISBN 3-423-11117-8)
  • Ad ora incerta, 1984 (Gedichte, dt. Zu ungewisser Stunde, übers. v. Moshe Kahn, Hanser, München 1998, ISBN 3-446-15885-5)
  • L'altrui mestiere, 1985 (dt. Anderer Leute Berufe. Glossen und Miniaturen, übers. v. Barbara Kleiner, Hanser, München 2004, ISBN 3-446-20477-6)
  • Racconti e saggi, 1986 (dt. Die dritte Seite. Essays und Erzählungen, übers. v. Hubert Thüring und Michael Kohlenbach, Stroemfeld/Roter Stern, Basel 1992, ISBN 3-87877-394-3)
  • I sommersi e i salvati, 1986 (dt. Die Untergegangenen und die Geretteten, übers. v. Moshe Kahn, Hanser, München 1990, ISBN 3-446-15144-3; dtv 1993, ISBN 3-423-11730-3)

Posthum:

  • Ferdinando Camon, Conversazione con Primo Levi, 1991 (dt. „Ich suche nach einer Lösung, aber ich finde sie nicht“: Primo Levi im Gespräch mit Ferdinando Camon, übers. v. Joachim Meinert, Piper, München 1993)
  • Conversazioni e interviste 1963-1987, hrsg. von Marco Belpoliti, 1997 (dt. Gespräche und Interviews, übers. v. Joachim Meinert, Hanser, München 1999, ISBN 3-446-19788-5)

Literatur[änneren | Quelltext änneren]

  • Myriam Anissimov, Primo Levi. Die Tragödie eines Optimisten. Eine Biographie, Philo, Berlin 1999, ISBN 3-8257-0061-5
  • Ian Thomson, Primo Levi, Hutchinson, London 2002, ISBN 0-09-178531-6
  • Carole Angier, The Double Bond: Primo Levi. A Biography, Penguin, London 2003, ISBN 0-14-016587-8
  • Judith Woolf: The Memory of the Offence: Primo Levi's If this is a Man Troubador Publishing Ltd., Market Harborough UK, 2001, ISBN 1-899293-159