Mett Clemens

Vu Wikipedia
Wiesselen op: Navigatioun, sichen
Soccer stub.svg Dëse Sportsartikel ass eréischt just eng Skizz. Wann Dir méi iwwer dëst Thema wësst, sidd Dir häerzlech invitéiert, aus dëse puer Sätz e richtegen Artikel ze schreiwen. Wann Dir Hëllef braucht beim Schreiwen, da luusst bis an d'FAQ eran.

De Mathias Mett Clemens, gebuer den 8. August 1915 zu Réideng (Rédange) a Loutrengen, gestuerwen de 24. November 2001 zu Hënchereng, war LSAP-Politiker an e bekannte lëtzebuergesche Vëlosportler. Hien ass dräimol den Tour de France gefuer a war 1938 de 5. an 1939 souguer de 4. Hie war vun 1946 bis 1951 Deputéierten an der Chamber .

Säi Liewen[änneren | Quelltext änneren]

Säi Palmarès[änneren | Quelltext änneren]

Hien huet e Palmarès vu 36 Victoiren als Professionell

1935[änneren | Quelltext änneren]

1936[änneren | Quelltext änneren]

1937[änneren | Quelltext änneren]

1938[änneren | Quelltext änneren]

1939[änneren | Quelltext änneren]

1940[änneren | Quelltext änneren]

  • 1. um Lëtzbuerger Championnat am Cyclo-Cross

1942[änneren | Quelltext änneren]

1945[änneren | Quelltext änneren]

1946[änneren | Quelltext änneren]

1947[änneren | Quelltext änneren]

1948[änneren | Quelltext änneren]

Literatur[änneren | Quelltext änneren]

  • BAUSCH, Armando & ZANGERLE, Gaston: Mett Clemens, Ein Leben für den Radsport, 1995, 135 S.
  • HARRY, Frank: Einer unserer ganz grossen kam aus Hücheringen: Mett Clemens, 1989
  • SPAUTZ, Roger: Mett Clemens, 1978

Kuckt och[änneren | Quelltext änneren]

Um Spaweck[änneren | Quelltext änneren]